Navigazione Isole Borromee

Orta

Genießen Sie den Anblick und Schönheit einer der "Perlen" der beiden Provinzen.

Die Ortschaft Orta

Steigen Sie die Stufen hinunter, die sich in der Nähe der neuen Parkplätze und des Minigolfs befinden, um in die Ortschaft Orta zu gelangen. Leider ist nichts mehr sichtbar vom ursprünglichen Kern, welche die Kelten in vorromanischer Zeit am Ufer des damaligen Cusio-Sees gegründet hatten, aber obwohl das bewohnte Zentrum auf den Ruinen dieser alten Ortschaft wieder aufgebaut wurde, kann man zwischen ihren Straßen, die mit Geschäften, Restaurants und Bars angereichert sind, noch die Struktur aus dem Mittelalter wahrnehmen, wovon noch einige Gebäude aus dieser Periode vorhanden sind. Eines der Gebäude, welches am meisten einen Besuch verdient, ist der derzeitige Sitz des Rathauses, die Villa Bossi, die über eine schmiedeeiserne Tür mit Blick auf die Hauptstraße der Stadt zugänglich ist. Diese große Residenz ist das Ergebnis zahlreicher Restaurierungs- und Erweiterungsarbeiten, die im Laufe der Jahrhunderte von den verschiedenen angesehenen Familien durchgeführt wurden, denen sie gehört. Heutzutage ist der älteste noch sichtbarer Teil aus dem Jahr 1600, und es betrifft den Portikus am Eingang, aber die Villa war nicht immer so. Früher war sie aufgeteilt in verschiedenen Gebäuden, die sehr nahe beieinander gebaut waren aber verschiedenen Familien gehörten, und nur im Laufe der Zeit nimmt die Villa Bossi ihre derzeitige Struktur an. Leider ist es nicht möglich die Innenräume zu besichtigen, die heute als Gemeindebüros benutzt werden. Die wahre Perle dieser Villa ist jedoch der suggestive Garten, der sich in Richtung See erstreckt und zu einer Terrasse mit sensationeller Aussicht wird. Ein Panorama, das Schriftsteller und Künstler angezogen hat, wie es die Bronzestatue "Das perfekte Bild" des Deutschen Carl Heinz Schroth zeigt. An diesem begehrten Ort werden immer häufiger Hochzeitszeremonien gehalten. Bevor Sie sich jedoch dem See zuwenden, sollten Sie ihm den Rücken kehren und die lange Treppe hinaufgehen, die zur Kirche Mariä Himmelfahrt, der Pfarrkirche von Orta, führt. Der Kirchenvorplatz dieser Kirche besteht aus dem gesamten Platz und der Blick über die Dächer reicht bis zum See.
Eines der Symbole der Ortschaft Orta San Giulio ist zweifellos das "Palazzotto". Das Hotel liegt im nördlichen Bereich des prächtigen Motta-Platzes, dem ehemaligen Palast der Gesamtheit des Ufers, und ist heute das kulturelle Zentrum der Ortschaft, in dem Ausstellungen und die wichtigsten Ereignisse stattfinden.
Seine Verwirklichung ergibt sich aus der Notwendigkeit, der Verwaltungstätigkeit des San Giulio Gebietes einen Sitz einzuräumen. Im Jahr 1219, das Jahr wo das Ufergebiet San Giulio vom Kaiser gegründet und dem Bischof von Novara übergeben wurde (zuvor war der Bischof nur den Besitzer und übte keinerlei politische Macht aus), wird Orta die Hauptstadt des sogenannten "oberen Ufers", und gleichzeitig wird Gozzano die Hauptstadt des unteren "Ufers". Es gibt mehrere aktuelle Gemeinden, die wir mit dem oberen Ufer identifizieren können, Pella, San Maurizio, Arola; Artò Centonara.

Teil des Textes von: www.viaggiaescopri.it

Comune di Orta

Das Rathaus

Via Interna di Orta

Die internen Routen

Vista Isola di San Giulio da Orta

Blick auf die Insel San Giulio

Bar Orta

Bar von Orta

Piazza Orta Palazzotto

Piazza di Orta mit dem Palazzotto

Scultura Pittore ad Orta

Skulpturen in Orta

Isola di San Giulio
crossmenuchevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram