Navigazione Isole Borromee

Die Heilige Catherina del Sasso Ballaro

Die Einsiedelei der Heiligen Catherina del Sasso Ballaro ist ein Kloster auf einer Felswand mit Blick auf das Ostufer des Lago Maggiore. Der Bau der Einsiedelei sah ihren Ursprung im zwölften Jahrhundert. Alberto Besozzi, ein Kaufmann und Wucherer, der einem Schiffbruch entkommen war, hatte der Heiligen Catherina von Alexandrien geschworen, sich für den Rest seines Lebens im Gebet und in der Einsamkeit zurückzuziehen. An dieser Stelle hat er eine Kapelle gebaut, die sich noch heute am Fuße der Kirche befindet, wo sein Körper auch heute gesegnet gefunden wird.  Der Klosterkomplex wurde im 14. Jahrhundert erbaut und von verschiedenen kirchlichen Orden verwaltet. 

Zu unterstreichen ist das Wunder des frühen achtzehnten Jahrhunderts, als fünf riesige Felsbrocken auf die Kirche fielen, die sich im Gewölbe einer Kapelle verfingen, ohne ernsthafte Schäden zu verursachen und dort bis 1910 aufgehängt blieben.

Seit 1914 gilt es als nationales Denkmal und nach dem Übergang des Eigentums an der Provinzverwaltung von Varese im Jahr 1970 begannen umfangreiche Restaurierungs- und Konsolidierungsarbeiten, die ihre Wiedereröffnung in den achtziger Jahren ermöglichten.

Santa Caterina del Sasso Ballaro

Heilige Catherina del Sasso

Porticato Santa Caterina del Sasso

Portikus der Heiligen Catherina del Sasso

Chiesa Eremo Santa Caterina del Sasso

Kirche der Einsiedelei Heilige Catherina del Sasso

Interno Chiesa Santa Caterina del Sasso

Kirche Innen

Presepe Eremo Santa Caterina del Sasso

Weihnachtskribbe in der Kirche der Heiligen Catherina

Vista dall Eremo di Santa Caterina del Sasso

Blick von der Einsiedelei

Chiesa Santa Caterina
Eremo di Santa Caterina
Eremo Santa Caterina del Sasso dal Lago
Esterno Eremo Santa Caterina del Sasso
crossmenuchevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram